Die jungen Wilden an den Herd!

Der GUIDE MICHELIN hat seine Sterne vergeben und auch Topfgucker-TV war wieder bei ausgezeichneten Köchen und Gastgebern unterwegs. Es ist die nächste Generation die jetzt nach den Sternen greift und zu recht das Zepter übernimmt.

Das Luxemburger Tagesblatt schrieb vor ca. einem Jahr: "Den Sternen so nah"

Gemenint war Louis Linster, der Sohn der bekannten und berühmten Mutter Léa Linster, der seit 2019 die Geschäfte im Familienrestaurant in Frisange übernommen. Als erste und bislang einzige Frau gewann Léa Linster 1989 den Bocuse d'Or, die höchste internationale Auszeichnung für Köche. Die Fußstapfen sind also groß für Louis Linster, die er jedoch selber gewählt hat und mit Freude beschreitet - so unser Eindruck. Wir danken für diesen kleinen kulinarischen Einblick in die Sternegastronomie vom Restaurant "Lea Linster":

Chefkoch Louis Linster | Gastgeber Empfehlung Topfgucker-TV

Martin Müller ist Inhaber vom TISK Berlin und ein Berliner Original, zu mindestens was seinen Kochstil anbelangt. Zahlreiche Auszeichnung begleiten das TISK seit der Eröffnung. Es ist das Berliner Szenerestaurant, wird empfohlen im falstaff sowie im GUIDE MICHELIN. Wir wünschen weiter viel Erfolg und bedanken uns für zwei tradionelle Berliner Gerichte, ganz modern gekocht!

Chefkoch Martin Müller vom TISK, dem Speiselokal in Berlin

Gebratene Goldforelle an Grünkohl (Wirsing), marinierten Zwergorangen (Kumquats) und Kartoffelrisotto - das ist der Zwischengang bei dem Kochsternstunden Menü 2020 vom VEN Restaurant | INNSIDE by Meliá Dresden.

Chefkoch Marcel Spahn vom VEN Restaurant & Bar kreiert mit viel Freude und kulinarischem Geschick diesen wunderbar abgestimmten Zwischengang. Er erklärt viel wissenswertes und zeigt allen Topfguckern gern sein Können. Hier zum Rezept:

Chefkoch Marcel Spahn  | Gebratene Goldforelle | Grünkohl

Empfohlene Einträge